Die PokerStars App im großen Check

pokerstars mobil logoPokerStars ist ein Anbieter, der zum Unternehmen Rational Gaming Europe Ltd. gehört und bereits seit 2001 aktiv ist. Die Erfolge sind beeindruckend, denn PokerStars ist einer der größten Anbieter auf seinem Gebiet. Durch die Möglichkeit, auch eine PokerStars App in Anspruch nehmen zu können, zeigt sich der Anbieter natürlich auch sehr flexibel. Immer mehr greift der Wunsch um sich, auch von unterwegs auf sein Konto zugreifen zu können. Wir haben die PokerStars App unter die Lupe genommen.

 

Die Vor- und Nachteile von PokerStars

  • Integrierte Pokerschule
  • Lizensierung in Malta
  • Mehrere tausend aktive Spieler
  • Sehr gut ausgebautes VIP-Programm
  • Neukundebonus vorhanden

pokerstars app download

 

Die App von PokerStars ist inzwischen bereits seit dem Jahr 2012 am Markt und daher kein Neuland mehr für erfahrene Poker-Spieler, die zu den eingefleischten Fans des Anbieters gehören. Sie steht für iPad und iPhone sowie für Android zur Verfügung. Beeindruckend sind die vielseitigen Möglichkeiten, die mit der App zur Verfügung gestellt werden. Es handelt sich hier um eine Echtgeld-App. Das heißt, der Nutzer spielt mit seinem Echtgeld und kann nicht nur gewinnen, sondern auch verlieren. Es gibt nur wenige Bereiche der Webseite, die auf der App nicht zu finden sind. So kann an Turnieren teilgenommen, Cashgames gespielt oder Stakes genutzt werden. Der Marktführer ist bekannt für seine Vielfalt auf der Webseite und diese ist auch in der PokerStars App zu finden.

 

Das Angebot der PokerStars App im Detail

pokerstars mobilViele Pokerspieler, die gerne von unterwegs spielen möchten, werden oft dadurch enttäuscht, dass mit den Apps nur eingeschränkte Möglichkeiten geboten werden. Rein technisch gibt es eigentlich gar kein Problem, das beweist zumindest die PokerStars App. Hier können immerhin bis fünf Tische gespielt werden und zwar gleichzeitig. Der Vorteil, den wir in unserem Test feststellen konnten: In der App ist das Zoom Poker Prinzip integriert. Das bedeutet: Wenn ein Spielerseine Hand abgelegt hat, dann dauert es gerade einmal eine Sekunde und schon befindet er sich an einem neuen Tisch. Das eröffnet natürlich noch einmal deutlich mehr Chancen, als es das einfache Spiel zu bieten hat. Gerade Vielspieler haben meist Interesse daran, nicht nur an einem Tisch zu spielen, sondern deutlich mehr Varianten zur Verfügung zu haben.

 

Neben der klassischen PokerStars App gibt es auch separate Apps zu bestimmten Spielen, wie PokerStars Jackpot Poker. Damit geht der Anbieter auf jeden Fall auf die Interesse seiner Kunden ein und sorgt für viel Abwechslung im mobilen Spiel.

 

Auch in der PokerStars App ist es möglich, an mehreren Tischen zu spielen. So muss auf den Vielspieler-Spaß nicht verzichtet werden, der bei vielen Apps noch vermisst wird.

 

3. Die Verfügbarkeit der PokerStars App

Interessant für den Nutzer ist die Frage, für welche Plattformen die PokerStars App verfügbar ist. Sie steht für Android und iOS zur Verfügung und zwar als native App. Zudem gibt es noch eine EU App, die in Anspruch genommen werden kann. Nicht zu verwechseln ist sie mit der Variante aus dem Google Play Store. Auch hier steht die PokerStars App zur Verfügung. Es handelt sich aber um eine reine Spielgeld-Variante. Sie ist interessant für alle, die unterwegs gerne ein wenig Technik erlernen und üben möchten.

 

4.Der Bonus über die PokerStars App

Ein Bonus ist immer eine interessante Sache, wenn man sich für das Pokerspiel interessiert und bisher noch nicht angemeldet ist. Wer bereits Kunde bei PokerStars ist, der kann sich in der App mit seinem Konto anmelden. Wer jedoch Neukunde ist hat die Möglichkeit, noch einen Bonus in Anspruch zu nehmen. Neukunden erhalten bei PokerStars einen Bonus in Höhe von 20 Dollar ohne dafür eine Einzahlung tätigen zu müssen. Wenn eine Einzahlung durchgeführt wurde, dann kann ein Bonus von 100% in Anspruch genommen werden. Der Höchstbetrag, der als Bonus ausgezahlt wird, liegt bei 600 Dollar. Der Vorteil, der auch in der App in Anspruch genommen werden kann:

 

pokerstars 2

Der Bonus kann über insgesamt drei Einzahlungen verteilt genutzt werden. Wer erst einmal die App in Ruhe testen und eine kleine Einzahlung tätigen möchte, dem geht der Bonus nicht verloren. Diese drei Einzahlungen müssen jedoch innerhalb von 60 Tagen durchgeführt werden. Das geht mit dem Code „STARS600“ oder „FREE20“.

 

Nach der Einzahlung hat ein Spieler insgesamt 120 Tage Zeit, um den Bonus freizuspielen. Wenn er es nicht schafft, dann verfällt der Bonus. Zum Freispielen werden VIP Player-Punkte gesammelt. Insgesamt 200 Punkte sind immer eine Freischaltung von einem Guthaben in Höhe von 10 Dollar.

 

Zusätzlich zum Einzahlungsbonus können auch noch Cashbacks gesammelt werden. Einer der wohl größten Vorteile, die in der PokerStars App geboten werden, ist der Fakt, dass es hier ebenfalls möglich ist, den Bonus in Anspruch zu nehmen. Das funktioniert ebenso wie bei der Online-Variante auf der Webseite. Zudem sind Einzahlungen über die App möglich.

 

Der Funktionsumfang der PokerStars App

Neben den bereits genannten Vorteilen, möchten wir in unserem Review auch auf den Funktionsumfang der App eingehen. Bei PokerStars handelt es sich um den größten Pokerraum, den es derzeit auf der Welt gibt. Bekannt geworden ist der Anbieter für seine besonders große Ausahl an Turnieren, die hier geboten wird. Auch die Cashgames sind sehr beliebt bei den Spielern. Alle Angebote, die es in der Desktop-Variante gibt, sind auch in der App zu finden. Unter anderem gehören dazu natürlich Texas Hold’em sowie Omaha. Zudem gibt es nicht nur No Limit, sondern auch Fixed Limit und Pod Limit.

 

Besonders interessant ist der Fakt, dass es ein Beat the Clock Turnier gibt. Damit hat PokerStars eine interessante Revolution für alle geschaffen, die eher nur wenig Zeit für ein Spiel haben. Bei der mobilen Variante ist es ganz besonders ärgerlich, wenn das Spiel beendet werden muss, weil beispielsweise die Bahnfahrt vorbei ist. Das Turnier selbst nimmt immer fünf Minuten in Anspruch. Das Spiel erfolgt an den Zoom-Tischen. Langeweile kommt hier nicht auf. Wer nach den fünf Minuten noch Chips besitzt, der kann einen Preis gewinnen.

 

pokerstars beattheclock

 

Zudem gibt es das KO Poker. Auch hier geht es sehr schnell zu. Die Mini-Turniere werden an mehreren Tischen gespielt und es gibt eine Preispool, der geteilt wird. Die besten Spieler der Turniere erhalten eine Hälfte und dann gibt es noch Kopfgeld-Prämien, die dann ausgezahlt werden, wenn man einen Spieler aus dem Turnier entfernt. Die Spielvarianten kommen bei den Fans des Anbieters sehr gut an und auch uns konnten sie überzeugen.

 

In unserem Test haben wir jedoch feststellen können, dass die Aufteilung der App beim Fast Fold nicht unbedingt optimal ist. Der Button ist ein wenig schlecht platziert. Wer hier nicht aufpasst und gut reagiert, der kann versehentlich auch die falschen Karten abwerfen. Das ist natürlich ärgerlich, gerade weil es um Echtgeld geht.

 

Hinweis: In der PokerStars App gibt es auch die Möglichkeit, das Casino oder die Sportwetten zu nutzen, die bei der Desktop-Variante geboten werden.

 

Auch mit der App möchten Spieler auf dem aktuellen Stand sein und sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob sie durch ein Update was verpassen. Der Anbieter ist bekannt dafür, regelmäßige Updates anzubieten. Hier lassen sich kleine Fehler beheben und Aktualisierungen an den Spielen vornehmen.

 

Grundsätzlich ist der Komfort der App nicht zu überbieten. Bis auf Kleinigkeiten konnten wir nichts bemängeln. Einfach optimal ist die große Auswahl an Spielen. Hier bleiben keine Wünsche offen.

 

Informationen zu Optik und Gegnerniveau

pokerstars mobil2Bei der Optik braucht sich die PokerStars App nicht verstecken, hier gibt es eine übersichtliche Aufteilung, beeindruckende Farben und optimale Grafiken. Da kommt das richtige Feeling auf. Der Spielfluss kann sich ebenfalls sehen lassen. Nicht umsonst gehört PokerStars zu den Marktführern. Die Animation ist besonders flüssig, die Performance ist einfach optimal und das Multitabling kommt ebenfalls um Einsatz.

 

Abgerundet wird das Angebot bei der App durch ein sehr hohes Niveau bei den Gegnern. Hier finden sich auch Profis zusammen, die zu einer echten Herausforderung werden können.

 

Weder bei der Optik noch beim Spielerniveau müssen bei der PokerStars App Abstriche gemacht werden. Wer auf der Suche nach einer echten Herausforderung ist, der wird hier auf seine Kosten kommen.

Fazit: Die PokerStars App überzeugt in vielen Bereichen

pokerstars mobil3

PokerStars ist wohl der bekannteste Anbieter am Markt für die Online-Pokerspiele. Die App gibt es bereits seit dem Jahr 2012 und seit der ersten Veröffentlichung hat sich hier viel getan. Regelmäßige Updates und Ergänzungen sorgen dafür, dass der Spieler immer auf dem aktuellen Stand ist. Zudem brauchen beim Bonus keine Abstriche gemacht werden. Der kann auch dann in Anspruch genommen werden, wenn ein Spieler ausschließlich über die App aktiv werden möchte. Die Einzahlungen und Auszahlungen lassen sich über den Web-Kassenbereich sehr gut durchführen. Die Codes für den Bonus sind online einsehbar. Besonders von Vorteil ist, dass in der App Multitabling möglich ist. Das heißt, die Spieler können hier in Sekundenschnelle die Tische wechseln und müssen sich nicht nur an einem Tisch aufhalten. Der Gesamteindruck der PokerStars App ist als sehr gut zu bezeichnen. Das beginnt bereits bei der Optik, reicht über das Spieleangebot bis hin zum durchdachten Aufbau. Durch das sehr hohe Niveau der Gegner laufen auch erfahrene Pokerspieler nicht Gefahr, sich zu langweilen. Die PokerStars App kann empfohlen werden und ist eine sehr gute Alternative oder auch eine Ergänzung zu dem Online-Angebot von PokerStars.